Tanora

Tanora unterstützt Infrastrukturprojekte
im ländlichen Madagaskar

Bürgermeister Alexandre Horolin in seiner Videobotschaft

29.11.2021

Ambalabe’s Bürgermeister Horolin schickt Dankesbotschaft an Tanora e.V.

Heute erreichte uns ein Video aus Ambalabe, in dem sich der Bürgermeister von Ambalabe zum neu errichteten Bürgerhaus äußert. Hier seine aus dem Madagassischen übersetzte Botschaft:

„Ich heiße Alexandre Horolin, bin 36 Jahre alt, und spreche zu Ihnen als gewählter Bürgermeister der Kommune Ambalabe. In enger Abstimmung mit dem Vorsitzenden unseres Bürgerrates Fidel Bemamory und dem Bauleiter Joslin Guerra konnte der Bau unseres neuen Bürgerhauses in diesem Jahr realisiert werden. Dabei haben viele unserer Mitbürger mit großem Engagement ehrenamtlich mitgewirkt. Aber natürlich war dies nur möglich dank der großzügigen Finanzierung durch Tanora aus Deutschland.

Ich stehe im inneren des neuen Hauses, das Tanora aufgrund unseres Wunsches aus dem Jahr 2018 ermöglicht hat. Wir sind sehr dankbar, dass wir diese lang ersehnte kommunale Einrichtung nun bereits nutzen können. Die von unseren Freunden in Deutschland kommende Wertschätzung macht uns sehr glücklich. Deshalb ist es mir ein großes Bedürfnis, dafür im Namen unserer ganzen Bevölkerung herzlich Danke zu sagen.

Ich stehe momentan in unserer großen Halle und bewege mich nun in den als Anbau realisierten Lagerraum. Hier sieht man noch die Reste unseres Baugerüstes. Zukünftig wollen wir hier Materialen unterbringen, die man für die vorgesehenen Veranstaltungen benötigt. Rechts daneben haben wir einen weiteren separaten Raum als Büro oder für kleinere Besprechungen errichtet. Damit endet die kurze Führung durch unser Bürgerhaus.

Wir wünschen uns sehr, dass diese fruchtbare Zusammenarbeit fortgesetzt werden kann. Es wäre schön, wenn wir in Zukunft ähnliche Projekte gemeinsam realisieren könnten.“

08.11.2021

Tanora e.V. erneut an der Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ beteiligt

Die Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ der Schwäbischen Zeitung verfolgt 2021, wie in den vergangenen Jahren das Ziel, Fluchtursachen zu bekämpfen. Neben der Unterstützung zweier Flüchtlingscamps im Nordirak werden verschiedene lokale Initiativen aus dem Verbreitungsgebiet der Schwäbischen Zeitung durch diese Spendensammelaktion unterstützt. 

Wie schon in den beiden Vorjahren wurde Tanora e.V. wieder in die Liste der Projekte aus dem Bereich der Schwäbischen Zeitung Biberach aufgenommen. Damit darf der Verein nach Abschluss der Aktion Anfang 2022 erneut eine namhafte Geldspende erwarten. Wie im Vorjahr wird die Spende für die Verbesserung der medizinischen Infrastruktur in der Kommune Ambalabe verwendet.

Die Spenden der Weihnachtsaktion 2019 hat Tanora e.V. für die Baufinanzierung eines Bürgerhauses in Ambalabe zur Verfügung gestellt. Dieses Förderprojekt wurde im Mai 2021 abgeschlossen. Inzwischen wird das Bürgerhaus von der lokalen Bevölkerung rege für Veranstaltungen und Freizeitangebote genutzt. 

November 2021: Das von Tanora e.V. finanzierte Bürgerhaus in Ambalabe wird inzwischen von allen Altersgruppen der Kommune genutzt.
November 2021: Das von Tanora e.V. finanzierte Bürgerhaus in Ambalabe wird inzwischen von allen Altersgruppen der Kommune genutzt.

30.06.2021

Bürgerhaus Ambalabe fertiggestellt

Das von Tanora e.V. initiierte Bürgerhaus in Ambalabe wurde in deutlich kürzerer Zeit als vorgesehen fertiggestellt.

Seit dem Baubeginn im Januar 2021 hat sich die lokale Bevölkerung trotz teilweile widriger Wetterverhältnisse sehr engagiert ehrenamtlich an den Bauarbeiten beteiligt.

Maßgeblichen Anteil am schnellen Baufortschritt hat der örtliche Treuhänder und Projektleiter Joslin Guerra, der mit großem persönlichem Engagement den Materialeinkauf, die Planung der Statik und die Bauleitung sichergestellt hat.

Die Baufertigstellung des Bürgerhauses war im Mai 2021 und bereits im Juni konnten die ersten Veranstaltungen stattfinden. Einige Details der Innenausstattung werden im Laufe der Zeit noch hinzukommen.

Tanora e.V. hat die Finanzierung dieses Bauvorhabens mit Zuschüssen von insgesamt 17.000 Euro als einziger Sponsor sichergestellt.

Juni 2021: Das fertige Bürgerhaus mit Blick aus südlicher Richtung.
Juni 2021: Der große Innenraum bietet viel Platz für unterschiedliche Nutzungsformen.

19.06.2021

Mitgliederversammlung von Tanora e.V.

Anlässlich der ordentlichen Mitgliederversammlung von Tanora e.V. berichtete der Vorstand zu den laufenden Projekten.

Projekt „Bürgerhaus Ambalabe“:

  • Die von Tanora bereit gestellten Fördermittel sind seit Dezember 2020 vor Ort verfügbar.
  • Der örtliche Treuhänder und Projektleiter hat mit hohem persönlichen Engagement die Aufgaben des Materialeinkaufs, der Statikplanung und der Bauleitung übernommen.
  • Baubeginn war im Januar 2021.
  • Über die gesamte Bauphase hinweg hat sich die lokalen Bevölkerung von Ambalabe trotz teilweile widriger Wetterverhältnisse sehr engagiert ehrenamtlich an den Bauarbeiten beteiligt.
  • Die Fertigstellung des Bürgerhauses war im Mai 2021. Derzeit fehlen noch Details der Innenausstattung.

Projekt „Krankenstation Ambalabe“:

  • Die Aufnahme in die Spendenaktion 2020/21 der Schwäbischen Zeitung ergab mit der Zuwendung von 4.900 Euro eine große Anschubunterstützung.
  • Leider behindern die anhaltenden Corona-Einschränkungen den aktiven Projektfortschritt. Eine Reise des Vorstandes nach Madagaskar, bei der weitere Details für diese Projekt besprochen werden sollten, konnte bis dato nicht stattfinden. 

 

Februar 2021: Die lokale Bevölkerung engagiert sich mit hohem ehrenamtlichen Einsatz beim Bau den neuen Bürgerhauses 

31.01.2021

Tanora beantragt Zuschuss beim Mikroprojektprogramm der Deutschen Botschaft in Antananarivo

Die Deutschen Botschaft in Antananarivo unterstützt jährlich Mikroprojekte in Madagaskar darauf abzielen, die Lebensbedingungen der am meisten benachteiligten Bevölkerungsschichten schnell und pragmatisch zu verbessern. Dabei werden bevorzugt folgende Handlungsfelder berücksichtigt:

  • Verbesserung der Infrastruktur
  • Verbesserung von Einkommen und Nahrung
  • kommunale Gebäude
  • erzieherische Maßnahmen
  • Schutz der Umwelt

Rechtzeitig zum Bewerbungsschluss für das Jahr 2021 hat sich Tanora im Rahmen des Mikroprojektprogrammes um einen Zuschuss für das geplante Projekt „Krankenstation Ambalabe“ beworden.

Bei diesem Projekt sammelt Tanora sammelt Geld- und Sachspenden, um die Krankenstation Ambalabe mit Elektrizität, fließend Wasser und Kühl-Lagertechnik auszustatten. Beim Besuch des Tanora-Vorstandes vor Ort im Dezember 2019 wurde das Fehlen dieser Aspekte der Infrastruktur vom lokalen Fachpersonal als entscheidende Beiinträchtigung der Krankenversorgung bemängelt.

Die Krankenstation der Kommune Ambalabe ist als paramedizinische Anlaufstelle für die medizinische Grundversorgung von rund 24.000 Bewohnern zuständig – insbesondere Impfungen, Geburtshilfe und einfachere stationäre Behandlungen.

Tanora-Vorstand beim Besuch des Krankenstation am 11.12.2019

28.01.2021

Großartiges Engagement der lokalen Bevölkerung beim Bau des Bürgerhauses in Ambalabe

Seit Ende 2019 sammelte Tanora für den Bau des Bürgerhauses in Ambalaberund 15.000 Euro Spenden ein. Mitte Dezember 2020 wurde ein Großteil dieser Summe nach Madagaskar überwiesen. Eine Reise von Tanora-Mitgliedern nach Madagaskar zur Geldübergabe und zur Beteiligung beim Spatenstich war wegen der Corona-Reisebeschränkungen nicht möglich.

Über Vertrauenspersonen vor Ort wurde unverzüglich mit der Herstellung und Beschaffung von Baumaterial begonnen. Seit Anfang Januar 2021 sind die Bauarbeiten unter großartiger ehrenamtlicher Beteiligung der gesamten Einwohnerschaft der Kommune Ambalabe in vollem Gang.

Seither erreichen uns alle paar Tage über Messengerdienste Fotos des erzielten Baufortschrittes.

Dank der Beteiligung vieler Einwohner schreitet der Baufortschritt rasch voran.

14.01.2021

Großspende für Tanora aus der Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ der Schwäbischen Zeitung

Per Email erreicht uns von Gerd Mägerle, dem Redaktionsleiter der Schwäbischen Zeitung Biberach folgende Information: „Ich .. . darf Ihnen im Namen unserer Chefredaktion heute die erfreuliche Mitteilung machen, dass Ihr Projekt aus dem großen Spendentopf eine Spende von 4900 Euro erhält.“

Mit dem Projekt „Krankenstation Ambalabe“ war Tanora 2020/21 bereits zum zweiten Mal Projektpartner der jährlichen Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ der Schwäbischen Zeitung.

Die „Helfen bringt Freude“-Aktion des Vorjahres (2019/20)erbrachte für Tanora eine Spendensumme von 3600 Euro. Dieses Geld ist ein substanzieller Bestandteil der Finanzierung des Bürgerhauses in Ambalabe, das derzeit errichtet wird.

Die Aktion des Jahres 2019/20 unterstützte den  Bau des Bürgerhauses in Ambalabe

Vorjahres-Aktion unterstützte den aktuell laufenden Bau des Bürgerhauses in Ambalabe.